Kirchenmusik Bad Dürkheim

Dienstag, 27.06.2017, 20.30 Uhr
Schloßkirche Bad Dürkheim

Internationale Orgeltage Bad Dürkheim V

J.S.Bach, Präludium und Fuge h moll,
J.J.Froberger, "Auff die Mayerin"
J.G.Müthel, Fantasie F dur,
J.Alain,Deuxieme Fantaisie
Julius Reubke, Sonate: Der 94. Psalm

Johannes Fiedler, D

€ 10,00, Azubis/Studenten € 5,00, Schüler frei


Der Prot. Kirchenbezirk Bad Dürkheim-Grünstadt lädt am Dienstag, dem 27. Juni um 20.30
Uhr zum Abschlusskonzert der Internationalen Orgeltage in die Schloßkirche Bad Dürkheim
ein. An der Ott-Orgel von 1983 spielt der neue Bezirkskantor Johannes Fiedler.
Er war - nach einem A-Kirchenmusikstudium in Stuttgart und gleichzeitigem
Cembalostudium in Linz - Kirchenmusiker im Praktikum in Herrenberg, bevor er seine Stelle
in Bad Dürkheim antrat. Er spielt regelmäßig in verschiedenen Barockorchestern und als
Cembalist und Organist in Konzerten in Deutschland und dem europäischen Ausland.
Auf Bachs Präludium und Fuge h-Moll, eine der dramatischsten Schöpfungen des Meisters,
folgt eine Variationsreihe des süddeutschen Barockkomponisten Johann Jakob Froberger,
deren Titel „Auff die Mayerin" auch unter dem Text „Schweiget mir vom Weibernehmen"
bekannt ist. Zwei Fantasien völlig unterschiedlicher Komponisten, nämlich vom
Bachschüler Müthel und dem französischen Expressionisten Alain, leiten zum Schlussstück
hin: der gewaltigen und bildhaften Vertonung des 94. Psalms durch Julius Reubke, der -
einer der begabtesten Schüler Liszts - 24-jährig an Typhus starb.
Karten für das Konzert (€ 10,00, Azubis/Studenten € 5,00, Schüler frei) gibt es an der
Abendkasse, die ab 19.45 Uhr geöffnet ist. Vor dem Konzert begrüßt der Freundeskreis für
die Kirchenmusik Bad Dürkheim e.V. mit einem Glas Secco zur Einstimmung auf den Abend.

Donnerstag, 29.06.2017, 20.30 Uhr
Klosterkirche Bad Dürkheim-Seebach

Seebacher Abendmusik I

Musik für Violine und Cembalo
J.S.Bach, Sonate für Violine und Cembalo E dur BWV 1016,
Partita c moll BWV 826
Arcangelo Corelli, Variationen "La Follia"

Luisa Höfs, Violine
Johannes Fiedler, Cembalo

Eintritt frei - Kollekte


Der Prot. Kirchenbezirk Bad Dürkheim-Grünstadt lädt am Donnerstag, dem 29. Juni um 20.30 Uhr zur ersten Seebacher Abendmusik ein.
Luisa Höfs (Geige) und Johannes Fiedler (Cembalo) eröffnen mit der Sonate c-Moll von Carl Philipp Emmanuel Bach, einem sehr eleganten Werk des Bachsohnes. Die Partita c-Moll von Johann Sebastian Bach für Cembalo solo ist, mit der berühmten Sinfonia am Anfang, ein Wechselbad der Gefühle: von brutal und bitterernst bis ausgelassen fröhlich ist alles dabei. Bachs Violinsonate E-Dur hingegen ist eines der wohl intimsten und schönsten Stücke des Großmeisters, das schon fast in die Romantik zeigt. Schließlich endet das Konzert mit Corellis „Follia“ („Wahnsinn“), einer Variationsreihe über ein bekanntes Thema, das viel Virtuosität von allen Beteiligten fordert.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, der Reinerlös der Kollekte kommt der konzertanten Kirchenmusik an der Schlosskirche Bad Dürkheim zugute. Im Anschluss an das Konzert gibt es den allseits bekannten und beliebten Umtrunk bei Wein und Brezeln. Das Konzert wird unterstützt durch den Freundeskreis für die Kirchenmusik Bad Dürkheim e.V.

Donnerstag, 06.07.2017, 20.30 Uhr
Klosterkirche Bad Dürkheim-Seebach

Seebacher Abendmusik II

Bach der Europäer
Französische Suite Nr. VI E dur BWV 817
Englische Suite Nr. II g moll BWV 808
Concerto nach italienischem Gusto F dur BWV 971

Delia Stegarescu, Cembalo

Eintritt frei - Kollekte


Der Prot. Kirchenbezirk Bad Dürkheim-Grünstadt lädt am Donnerstag, dem 6. Juli um 20.30 Uhr zur zweiten Seebacher Abendmusik ein.
Delia Stegarescu wird am Cembalo Bach als Europäer und virtuosen Komponisten vorstellen. ZU Bachs Zeit war es üblich, neben den großen beherrschenden Stilen – französisch und italienisch – auch andere Länder musikalisch darzustellen (und gelegentlich ironisch zu karikieren). Die Französische Suite in E-Dur atmet – ganz französisch – Eleganz und Leichtigkeit, ein perfekter Einstieg in einen schönen Sommerabend. Die Englische Suite in g-Moll ist vor allem bekannt durch ihren monumentalen Einleitungssatz, der vollgriffig und klangberauscht die darauffolgenden Tänze einleitet. Das „Konzert nach italienischem Gusto“, das Bach mit einer französischen Ouverture als 2.
Teil der Klavierübung veröffentlichte, nötigte sogar seinem Gegner Scheibe ausgesprochene Bewunderung ab – nicht umsonst ist es eines der bekanntesten Stücke des Meisters.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, der Reinerlös der Kollekte kommt der konzertanten Kirchenmusik an der Schlosskirche Bad Dürkheim zugute. Im Anschluss an das Konzert gibt es den allseits bekannten und beliebten Umtrunk bei Wein und Brezeln. Das Konzert wird unterstützt durch den Freundeskreis für die Kirchenmusik Bad Dürkheim e.V.

Donnerstag, 13.07.2017, 20.30 Uhr
Klosterkirche Bad Dürkheim-Seebach

Seebacher Abendmusik III

Ein Abend von und mit Georg Philipp Telemann
Trietto, Fantasie, Suiten aus "Essercizi Musici"
Sonata a tre a moll "Die Kleine Cammer-Music"
Partita Nr. i, Scherzo A dur u.a.

Ulrike Wettach-Weidemeier, Blockflöte, Traverso
Sonja Kanno-Landoll, Traverso
Beate Rux-Voss, Cembalo

Eintritt frei - Kollekte


Der Prot. Kirchenbezirk Bad Dürkheim-Grünstadt lädt am Donnerstag, dem 13. Juli um 20.30 Uhr zur dritten Seebacher Abendmusik ein.
Ulrike Wettach-Weidemaier (Quer- und Blockflöte), Sonja Kanno-Landoll (Quer- und Traversflöte) und Beate Rux-Voss (Cembalo und Orgel) spielen ein buntes und vielseitiges Programm aus Werken Georg Philipp Telemanns, dessen Todestag sich bereits das 250- Mal jährt. Neben den Ensemblestücken werden die Fantasie g-Moll für Traversflöte solo und zwei Cembalosuiten aus den Essercizii Musici zu hören sein. Garniert und erläutert wird das Konzert mit Literatur von und über Telemann – Seien Sie gespannt!
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, der Reinerlös der Kollekte kommt der konzertanten Kirchenmusik an der Schlosskirche Bad Dürkheim zugute. Im Anschluss an das Konzert gibt es den allseits bekannten und beliebten Umtrunk bei Wein und Brezeln. Das Konzert wird unterstützt vom Freundeskreis für dieKirchenmusik Bad Dürkheim e.V.